Feb
10

Handy-TV und die EyeTV-App

DVB-T ist die Kurzfassung für „Digital Video Broadcasting Terrestrial“. Zu Deutsch: Digitale erdgebundene Videoausstrahlung. Gemeint damit ist die terrestrische, also die erdgebundene Verbreitung von Daten, Rundfunk und Fernsehen in digitaler Form. DVB-T gehört zu DVB, dem Digital Video Broadcasting, die weltweit in vielen Ländern für digitale Rundfunk- und Fernsehübertragungen genutzt wird. Die nationale Bezeichnung ist oft anders, es ist jedoch überall dieselbe genutzte Technik. Unterschieden wird im deutschsprachigen Raum zwischen dem bereits erwähnten DVB-T, DVB-S (Übertragung per Satellit), DVB-C (Übertragung über Kabel) und DVB-H (Übertragung für Handy).

Auf das Handy bezogen wird ganz kurz von Handy-TV gesprochen, wenn es um diese Technik geht. Sie wird kurz DVB-H. Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland gab es den ersten bundesweit großen Versuch mit DVB-H. Der Erfolg war mäßig. Zwei Jahre später wurde jedoch mit einer größeren Testreihe begonnen, nachdem der Übertragungsstandard inzwischen vereinheitlicht worden war.
Doch DVB-H hat im Alltag die das Problem eines zum Teil schwachen Signals, abhängig von dem jeweiligen Standort. Beim Verlassen einer Sendezone ist immer wieder ein Kanalsuchlauf erforderlich. Eine Alternative ist das IP-TV. Um über das iPhone fernsehen zu können, hilft ein TVU-Player. Via Apple-Smartphone ist ein Live-TV auf dem iPhone möglich, wobei die Zahl der Sender deutlich limitiert ist. An dieser Stelle hilft ein Mac. Der Mac selbst, ein TV-USB-Stick sowie die Software Eye TV und die passenden Einstellungen bieten ein Live-TV über das iPhone für alle Fernsehsender, die über Mac zu empfangen sind.
Die EyeTV App von der Firma Elgato ermöglicht den Zugriff auf den heimischen Mac und somit ein Live-TV unterwegs auf dem iPhone. Das Miteinander zwischen Basis zu Hause und iPhone unterwegs ist vielfältig. Es geht so weit, dass beispielsweise über einen kostenlosen Dienst von My EyeTV per Internet auf den heimischen Mac zugegriffen werden kann. Voraussetzung ist ein Macintosh Computer mit Intel Core 2 Duo Prozessor, und für ein Livestreaming vom TV-Gerät über UMTS/3G wird der Elgato Turbo 264 HD empfohlen.

Oben